GALLERIES

    Beratung

    Das erste Gespr├Ąch sollte m├Âglichst zeitnah nach einem Vorfall stattfinden. Als indirekt Betroffene wie beispielsweise Angeh├Ârige oder Personen, die den Fall bezeugen k├Ânnen, werden Sie ebenso beraten wie direkt Betroffene.

    Die Beratungsarbeit orientiert sich vollst├Ąndig an Ihren Bed├╝rfnissen und W├╝nschen. Entscheidungen werden nur in enger Absprache mit Ihnen getroffen und es findet kein weiteres Vorgehen ohne Ihre Zustimmung statt.

    1. Vertraulich
      Die Gespr├Ąche finden in gesch├╝tzter Atmosph├Ąre statt und werden vertraulich behandelt.
    2. Anonym
      Wenn Sie w├╝nschen werden keine personenbezogenen Daten erhoben.
    3. Kostenlos
      F├╝r die Ratsuchenden entstehen keine Kosten f├╝r die Beratung.
    4. Mehrsprachig
      Bei sprachlichen Schwierigkeiten organisieren wir DolmetscherInnen.
    5. Unabh├Ąngig von Beh├Ârden
      Wir arbeiten ohne Einfluss von z. B. Polizei oder Gerichten.
    6. Parteilich
      Wir unterst├╝tzen nur die Perspektive und das Interesse der Ratsuchenden.
    7. Freiwillig
      Die Beratung ist freiwillig und kann auch jederzeit beendet werden.


     

    Opferberatung
    _____
    Unsere Beratungsstelle widmet sich in erster Linie Betroffenen von rechter oder rassistischer Gewalt sowie Diskriminierungserfahrungen.
    Psychosoziale Beratung
    _____
    Wir analysieren gemeinsam die aktuelle Situation und unterst├╝tzen die emotionale Verarbeitung des Erlebten. Auf Wunsch vermitteln wir an PsychotherapeutInnen oder eine Trauma-Ambulanz weiter
    Begleitung
    _____
    auf Wunsch zu Anw├ĄltInnen, ├ärztInnen, TherapeutInnen, Beh├Ârden, Polizei und Gerichtsverhandlungen
    Entscheidungshilfen
    _____
    zur St├Ąrkung der pers├Ânlichen Kompetenz
    Recherche, Informationen und Analysen zum Grad der Bedrohung
    _____
    Mithilfe der Law Clinic der Universit├Ąt des Saarlandes bieten wir auch in folgenden F├Ąllen Beratung:
    Vor- und Nachbereitung von Gerichtsverfahren
    _____
    Sie werden ├╝ber rechtliche M├Âglichkeiten wie Anzeige, Nebenklage und die rechtliche Stellung im Strafverfahren informiert. Eine Anzeige ist dabei keine Voraussetzung f├╝r die Beratung
    Beratung ├╝ber finanzielle Unterst├╝tzung
    _____
    Wir helfen bei der Beantragung finanzieller Hilfen sowie beim Ausf├╝llen von Antr├Ągen (z. B. f├╝r Prozesskosten, Entsch├Ądigungsleistungen, etc.)
    Vermittlung von fallrelevanten Kontakten
    _____
    Informationen zu erg├Ąnzenden Beratungsstellen

    Als Beratungsstelle des Landes-Demokratiezentrums Saarland wird Bounce Back gef├Ârdert durch das Ministerium f├╝r Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, sowie durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!"